Jedes Jahr gegen Mitte November beginnen Freunde zu fragen, ob ich denn schon Weihnachtsgeschenke gekauft habe. Meine Antwort lautet wirklich immer: Nein!? Hier findest du nun meine persönliche Weihnachts-Wishlist. [Kooperation]

 

Weihnachtsbeleuchtung in Wien

Weihnachtsbeleuchtung in Wien

 

Ich finde es viel wichtiger, Zeit mit meinen Lieblingsmenschen zu verbringen, anstatt irgendeinen Nonsense zu verschenken. Daher wünsche ich mir eigentlich nur eins: Zeit mit meinen Lieblingsmenschen verbringen. Und wenn es nur ein selbstgemachter Gutschein ist, wo man verspricht, dass man sich zu einem Essen oder einem Ausflug trifft. Und wenn man mir doch etwas schenken will, ist Gin eine gute Wahl (oder ein Gin-Tasting)! Schon in meiner Jugendzeit habe ich sehr gerne Gin-Tonic getrunken. Daher kommt mir der Hype gerade Recht! Diese Weihnachts-Wishlist ist eine Besondere – lass dich überraschen

 

  • Zeit mit den Liebsten verbringen – aber wie, wo, was?

 

Zeit verbringen – das klingt immer so nichtssagend. Wie wäre es aber, wirklich einen selbstgemachten Gutschein zu verschenken? Zum Beispiel für einen Abend, wo man für die beste Freundin kocht! Da können gleich mehrere Freunde dazustoßen. Spaßiger (hoffentlich nicht stressiger) wird es, wenn man einen gemeinsamen Koch-Abend inklusive gemeinsamem Essen verbringt. Deine beste Freundin steht auf Musicals? Schenk ihr ein Ticket für ein Musical! Deine Mutter würde so gerne einmal Salzburg besuchen? Schenk ihr eine Reise dort hin. Ich zum Beispiel habe meiner Mutter heuer zum Geburtstag diese Freude bereitet. Ich habe uns beiden ein Zugticket gekauft, ein Hotel gebucht und das ganze hübsch verpackt. Sie konnte es kaum fassen und hat vor lauter Freude geweint. Das ist für mich eigentlich das größte Geschenk, wenn sich Mitmenschen über meine Geschenke freuen 😊

 

Wenn du selbst etwas ratlos oder nicht so kreativ ist, dann wirf doch einfach einen Blick auf die Erlebnisse von www.jollydays.at. Da hat man zwar nur ein Stück Papier in der Hand, aber es ist trotzdem besser, als die x-te Wanduhr oder eine Duftkerze zu schenken, die dann in irgendeiner Ecke, obwohl man gar keine Ecke mehr frei hat, verstaubt. Wenn dein Freund oder Freundin abenteuerlustig ist, finde ich zum Beispiel einen Flug mit der Antonov besonders toll. Dabei geht’s in 70 Minuten von Wiener Neustadt aus zum Schloss Hertelendy (südlich vom Balaton-See) in Ungarn. Dort verbringt man den ganzen Tag und dann geht’s auch wieder retour. Bestimmt ein unvergesslicher Tag, an den man sich gerne zurückerinnert.

 

Übrigens findest du auf Pinterest sehr viele Möglichkeiten, wie du auch Gutscheine kreativ verpacken kannst!

 

Weihnachtsbeleuchtung in Wien

Weihnachtsbeleuchtung in Wien

  • Jahreskarte für ein Museum

 

Dein Vater arbeitet in einem Versicherungsunternehmen aber interessiert sich insgeheim wahnsinnig für Kunstgeschichte? Perfekt! Das schreit direkt nach einer Jahreskarte fürs Kunsthistorische Museum! Eine Jahreskarte kostet € 44,- und man kann sie sogar einfach zu Hause ausdrucken!

 

Kunsthistorisches Museum Wien

Kunsthistorisches Museum Wien

 

  • Jahresabo fürs Lieblingsmagazin

 

Deine Freundin/Freund kauft sich seit Monaten ein Foto-Magazin in der Trafik? Schenk ihr oder ihm doch ein Jahresabo des Magazins! Dieses kannst du im Normalfall im Vorhinein bezahlen und einfach die Versandadresse angeben. Verpacken kannst du auch dieses Geschenk als kleinen Brief – voilà!

 

  • Fotos – aber sinnvoll!

 

Wer kennt sie nicht – die dutzenden Angebote von Fotobüchern, Fototassen, Fotopolstern. Ehrlichgesagt finde ich diese Idee aber gar nicht so schlecht. Statt einen Polster vom Lieblingseinrichtungshaus zu schenken, wieso nicht personalisieren? Nimm zum Beispiel ein Bild vom Instagramaccount deines Freundes (z.B. jenes mit den meisten Likes oder eines, das ihm persönlich besonders gut gefällt) und mach mit Hilfe der vielen Fotogeschenk-Anbieter einen Polster daraus! Es gibt aber auch Fotogeschenk-Anbieter, die das Ganze für einen guten Zweck machen. Zum Beispiel www.photocircle.net. Du kannst bereits vorhandene Bilder kaufen, oder ein eigenes Bild hochladen und als Aludipond, Acrylglas, Canvas, o.ä. bestellen. Derzeit gibt es 12 aktive Projekte, denen das Geld zugute kommt. Um mehr zu erfahren, klick bitte auf den obigen Link! Und das bringt mich auch schon zum nächsten Geschenk-Tipp:

 

  • Geschenke mit Sinn

 

Weihnachten ist ja das Fest der Nächstenliebe, der Besinnlichkeit. Warum also nicht den Ärmsten auf der Welt eine Freude bereiten? Es gibt so viele Aktionen, wo man bedürftigen Menschen zu Weihnachten eine Freude bereiten kann. Diese findet man am besten, in dem man danach googelt! Ich habe dir hier einige zusammengefasst:

 

Das Wochenmagazin „Der Falter“ veranstaltet auch heuer wieder die Aktion „Hilfe, Geschenke!“. Dabei spendet man mindestens € 10,- für ein Los und Mitte Dezember erhält man dann sein, dem Falter gratis zur Verfügung gestelltes Geschenk aus 100 Shops, -labels und -designer. Die Spendensumme kommt dem Wiener Integrationshaus zugute.

 

Wenn du einem Kind aus einer sozial schwachen Familie in Wien eine Freude machen möchtest, wirf einen Blick auf die Homepage von www.einpackerlfürdich.at. Die Aktion begann 2013 als gemeinsames Projekt von Hausner&Hausner, dem Kindergarten St. Elisabeth und der MA 11. Du kannst aus einer Liste an Geschenken eines oder mehrere auswählen, dieses kaufen, und an bestimmten Terminen am Mexikoplatz im 2. Bezirk abgeben oder direkt dort hinschicken lassen, falls du das Geschenk online kaufen möchtest.

 

In meiner Zeit im Gymnasium, hat uns unsere Religionslehrerin auf die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ aufmerksam gemacht. Dabei haben alle Schülerinnen und Schüler diverse Dinge in einem schön dekorierten Schuhkarton verpackt. Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich gemeinsam mit meiner Mutter verschiedene Dinge gekauft habe und einen selbstgeschriebenen Brief in englischer Sprache in den Karton gepackt habe. Auszug aus der Website:

 

Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der weltweiten Aktion Operation Christmas Child, in deren Rahmen Kinder in rund 100 Ländern beschenkt werden. Die Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum werden in der Saison 2017/2018 voraussichtlich in folgenden Ländern verteilt (Änderungen vorbehalten): Bulgarien, Georgien, Litauen, Mongolei, Montenegro, Polen, Republik Moldau, Rumänien, Serbien, Slowakei, Ukraine. In welches Land Ihr Päckchen gebracht wurde, können Sie Ende Januar/Anfang Februar per Postleitzahl-Suche auf unserer Webseite einsehen.

 

Der Schuhkarton kommt also in jedem Fall an 😊 Hier findest du mehr Informationen.

 

Schenken mit Sinn!

Schenken mit Sinn!

 

 

  • Foto-Geschenk aus Wien

 

Einige liebe Freunde und Instagramer aus Wien haben ein tolles Projekt auf die Beine gestellt: „Photos Without Borders“! Insgesamt werden 24 Fotos um jeweils € 20,- verkauft und der Erlös kommt zu 100 Prozent der NGO „Ärzte ohne Grenzen“ zugute. Beteiligt sind: @caroklaroo, @deineoide, @fabolus_vienna, @naikon_, @nurielmolcho, @rafaelwien, @v.for.vertigo und @virbex. Und wenn du deinen Print persönlich abholen und einen der Fotografen kennen lernen möchtest, ist das auch möglich und du sparst noch dazu die Portkosten 🙂 Hier findest du mehr Informationen: https://photoswithoutborders.squarespace.com/

 

Photos Without Borders

Photos Without Borders

 

 

Egal, was du deinen Liebsten schenkst, oder ob du heuer jemand Bedürftigen eine Freude machst – ich hoffe, mein Blogpost hilft dir bei der Ideenfindung 😊

 

[Dieser Blogpost ist in Kooperation mit www.jollydays.at entstanden. Die hier niedergeschriebene Meinung ist meine eigene.]