Ich gehöre wohl zu den wenigen Menschen, die noch nie im TGI Fridays am Schubertring 13 essen waren. Umso größer war die Freude, als ich gemeinsam mit anderen Bloggern und Bloggerinnen im Rahmen von deren 15. Geburtstag zu einem Blogger Tasting Event eingeladen wurde. Juhu! Begleiten durfte mich die liebe Justyna vom Blog juscurvy.

 

im TGI Fridays

im TGI Fridays

Ein paar Daten und Fakten über das TGI Fridays

 

Dass TGI Friday für „Thank God It’s Friday“ steht, ist wohl allseits bekannt. Aber hast du gewusst, dass das TGI Fridays am Wiener Schubertring das einzige im deutschsprachigen Raum ist? Weitere Lokale in Europa befinden sich in Dänemark, Estland, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Lettland, Norwegen, Schweden, Polen, Spanien, Russland, der Ukraine, Tschechien, der Türkei, Ungarn und Zypern. Das US-amerikanische Unternehmen betreibt mehr als 990 Restaurants in über 60 Ländern. Die Franchise-Filiale in Wien besteht seit 2012 – lange vor dem Burger-Boom in Wien.

 

Der Küchenchef David Svarc

 

Der Küchenchef David Svarc hat sich für dieses Event wirklich etwas einfallen lassen. Wir hatten die Möglichkeit uns über 19 (abgezählt!) Appetizer, Burger, Sandwiches und Desserts durchzukosten und zu jedem Gang sogar einen bestimmten Cocktail oder Drink zu genießen, der besonders gut zu der jeweiligen Speise passte. Alle Portionen und Burger waren jeweils „Mini“, sonst wäre das alles gar nicht essbar gewesen. Aber trotzdem war das Ganze viel zu viel, sodass wir einige Gänge leider komplett auslassen mussten. Keine Sorge – die übriggebliebenen Speisen haben die fleißigen Mitarbeiter bekommen! Aber das was wir kosten konnten, war vorzüglich! David Svarc kommt ursprünglich aus der Slowakei und hat seine Karriere als Pizzakoch in einer slowakischen Kleinstadt begonnen. Über Umwege nach Amsterdam und Dublin verschlug es ihn vor einigen Jahren nach Wien. Dort eröffnete er das Hard Rock Café mit und begann dann als Chef de Partie im Sofitel Vienna Stephansdom. Danach kam er ins Tian Bistro am Spittelberg und seit 2016 ist er Küchenchef im TGI Fridays.

 

Küchenchef David Svarc (c) TGI Fridays

Küchenchef David Svarc (c) TGI Fridays

Die neue Speisekarte

 

Der fünfzehnte Geburtstag der TGI Fridays Filiale in Wien war also Anlass für die neue Speisekarte. Der Küchenchef David Svarc hat mit seinem Team die letzten Monate eifrig an neuen Kreationen getüftelt. Da wurde kein Trend ausgelassen. Auf die neue Speisekarte hat es auch ein vegetarischer Burger geschafft („geschmackvoll gebratener Veggie-Burger mit geschmolzenem Cheddar-Käse, Tomaten, Salat und Zwiebeln“). Damit Vegetarier aber nicht zu kurz kommen, gibt es außer dem Burger noch andere vegetarische Gerichte:

 

  • „Spinach and Artichoke Dip“ (eine herzhafte Mischung aus Spinat, Artischocken, sautierten Zwiebeln und Paprika garniert mit Parmesan-Käse),
  • „Roasted Vegetable Quesadilla“ (knusprige Tortilla gefüllt mit Zucchini, Paprika, roten Zwiebeln, Ziegen- und Montereay Jack Käse, Tomaten und Basilikum), sowie
  • „Wild Mushroom Risotto“ (in Gemüsesuppe gekochtes Risotto aus Crimini, Shiitake und verschiedenen Pilzen. Serviert mit Parmesan und Rucola.)

 

Neu auf der Speisekarte sind auch Appetizers wie die „Pork Carnitas Tacos“ oder die „Fresh Mex Nachos“. Erstere haben mir mit Abstand am besten geschmeckt. Liegt wohl auch daran, dass ich seit einiger Zeit den Avocados komplett verfallen bin. Zusammen mit Maistortillas, Schweinefleisch und Koriander-Sauce ein wahres Gedicht!

 

Pork Carnitas Tacos

Pork Carnitas Tacos

 

Die „Sharing Platter“ oder auch „The Boss“ genannt, kann man sich mit Freunden teilen und besteht aus Jack Daniel’s ® Ribs (Ja! Die berühmte Jack Daniel’s ® Sauce!), feinstem langsam gekochtem BBQ Rindfleisch und Chimichurri Hühnchen.

 

"The Boss"

“Sharing Platter” bzw. “The Boss”

 

Der Hauptfokus liegt aber noch immer auf der großen Burger-Vielfalt. Wir konnten uns durch fünf verschiedene Burger kosten: Chimichurri Burger, Little Italy Burger, K-Town Burger, Jalapeno Avocado Burger und Jack Daniel’s® Burger. Aus „Angst“ vor zu viel Schärfe habe ich hier den Jalapeno Avocado Burger ausgelassen. Außerdem brauchte ich eine Pause! Am besten hat mir der K-Town Burger geschmeckt, denn da sind Pilze drinnen, was ich einerseits interessant fand und andererseits esse ich sehr gerne Pilze! Hier seht ihr ein paar Bilder der köstlichen Miniburger:

 

K-Town Burger (c) TGI Fridays

K-Town Burger (c) TGI Fridays

 

Little Italy Burger (c) TGI Fridays

Little Italy Burger (c) TGI Fridays

Die Cocktails

 

Oh Boy.. Die Cocktails.. waren nicht von schlechten Eltern. Hier solltest du aufpassen, dass du nicht zu viel erwischt, denn der Barkeeper mixt die Cocktails stark! Wir hatten die Auswahl zwischen acht Cocktails. Wobei ich nur einen probiert habe (und sonst nur Bier trank): „California Sunrise“. Dieser war köstlich und meine Tischgenossinnen haben mir versichert, dass der „Fresh Strawberry Mule“ auch sehr gut war! Auch einen vegetarischen bzw. non-alkoholischen Cocktail gab es zur Auswahl: der „Strawberry Passion Tea“ besteht aus Passion fruit puree, strawberry puree, citrus juices, black tea, fresh strawberry.

 

Cocktail "Fresh Strawberry Mule"

Cocktail “Fresh Strawberry Mule”

Die Desserts

 

Once again: Die Desserts! Die waren wirklich zum Dahinschmelzen. Aber was soll man anderes sagen bei der Auswahl zwischen einer New York Cheesecake und einem Molten Chocolate Cheesecake? Richtig – da darf man nicht awählen, da muss man beides probieren, denn für Nachspeisen ist schließlich immer Platz, oder? Mädels, ihr wisst, wovon ich rede! Mir haben beide Cheesecakes geschmeckt, aber die mit Schokolade war einen Tick besser – ich bin ja auch ein Schokotiger.

 

New York Cheesecake

New York Cheesecake

 

Molten Chocolate Cheesecake

Molten Chocolate Cheesecake

Resumée

 

Wie unschwer am Blogpost erkennbar, ist die neue Speisekarte von Küchenchef David Svarc wirklich gelungen. Einige Burger bzw. Speisen haben jetzt nicht zu 100% meinen Geschmack getroffen, aber das ist auch klar, denn Geschmäcker sind verschieden. Man hat aber gemerkt, dass viel Liebe in den Speisen steckt und auch das Service der Kellner war super und wir haben uns alle miteinander rundum wohl gefühlt. Danke für die Einladung, ich komme gerne wieder!

 

Tolle Stimmung beim Bloggerevent!

Tolle Stimmung beim Bloggerevent!

 

Und köstliche Cocktails!

Und köstliche Cocktails!

 

Sowie zuvorkommendes Service!

Sowie zuvorkommendes Service!

 

Über TGI Fridays Wien

1965 eröffnete Alan Stillman in New York City das erste TGI Fridays und startete damit eine Erfolgsgeschichte die bis heute anhält. In mehr als 60 Ländern weltweit wird in über 900 Restaurants der typische „Casual Dining Style“ geboten. Das TGI Fridays Wien bietet auf drei Ebenen Platz für 240 Gäste. Im Sommer genießt man im Schanigarten direkt am Ring den unvergleichlichen Flair Wiens. Im Lokal sorgen neun Screens bei Sportübertragungen für echtes Sportsbar-Feeling und die Showbarkeeper mixen über 50 Cocktailvariationen.

 

Adresse und Öffnungszeiten:

 

TGI FRIDAYS
Schubertring 13
A – 1010 Wien

Tel.: +43 (0) 1 – 714 89 95

Fax: +43 (0) 1 – 714 95 59

eMail: office@tgifridays.at

Website: http://tgifridays.at/de/

 

SONNTAG – DONNERSTAG

12:00 – 23:00 Uhr

FREITAG, SAMSTAG, FEIERTAG

12:00 – 24:00 Uhr

Küchenschluss:

jeweils 1 Stunde früher

 

Warst du schon einmal im TGI Fridays essen? Wie hat es dir gefallen? :)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken