Wien bietet im Sommer für jeden das Richtige! Du möchtest über den Dächern Wiens mit genialem Blick auf den Stephansdom und atemberaubenden Sonnenuntergang den Abend bei einem kühlen Drink ausklingen lassen? Oder doch lieber an der Donau in Transdanubien die Kochkünste vomG’schupften FerdloderFigarprobieren? Aber wie wär’s mit einem gemütlichenChill&Grillim Urban City Garden des Imperial Riding School Renaissance Hotel Vienna im 3. Bezirk? 

LAMÉE ROOFTOP

Im obersten Stockwerk des Hotel Lamée hat man eine grandiose Aussicht auf den Stephansdom. Das LAMÉE ROOFTOP wurde über den Winter 2016/17 von Gabriele Lenikus rundum neu gestaltet: „Das Unerwartete, Spontane, Leidenschaftliche findet man nicht im Mittelmaß der Konformität!“. Inspiriert durch eine Brasilienreise und als Hommage an Dorothy Draper, die amerikanische Grand Dame des Interior Designs der 1930er Jahre, erstrahlt das LAMÉE ROOFTOP in einer herrlichen Farb- und Mustervielfalt. Floral bedruckte Sonnenschirme und farbenfrohes Mobiliar sorgen für eine angenehm entspannte Atmosphäre. #lameerooftop #hotellamee #madebylenikus #lifenoexcuses #rooftopbar

 

Adresse und Öffnungszeiten: 

Rotenturmstraße 15, 1010 Wien

Mo-Mi: 12:00-01:00 

Do-Fr: 12:00-01:30 

Sa: 09:00-01:30 

So: 09:00-00:00 

Küche: bis 22:00

 

Weiterführende Links: 

Website: https://www.lameerooftop.com 

Instagram: https://www.instagram.com/lameerooftop/ 

Facebook: https://www.facebook.com/lameerooftop

 

LAMÉE ROOFTOP

LAMÉE ROOFTOP

 

LAMÉE ROOFTOP

LAMÉE ROOFTOP

 

LAMÉE ROOFTOP

LAMÉE ROOFTOP

 

LAMÉE ROOFTOP

LAMÉE ROOFTOP

 

LAMÉE ROOFTOP

LAMÉE ROOFTOP

 

CopaBeach Wien

Außer wegen einer Freundin, die dort wohnt, oder zum Fotografieren, fahre ich eigentlich nie Richtung „Transdanubien“, wie es liebevoll genannt wird. Hier gibt es nämlich einige Spots, die es wert sind, fotografiert zu werden. Möglicherweise wird es aber demnächst einen weiteren Grund geben, in die U1 Richtung Leopoldau einzusteigen und auf der Donauinsel (Ausgang „Am Hubertusdamm“) auszusteigen. Ich habe mir sagen lassen, dass die Copa Cagrana schon lange nicht mehr das sei, was sie einmal war. Die Stadt Wien hat jetzt diesen gesamten Bereich neu gestaltet und einige Lokale sozusagen als „Auswärtsspiel“ zur CopaBeach geholt! Nämlich diese hier: Le Troquet, Figar geht baden (figar), Ferdl Pop-Up Heuriger (Zum G’schupftn Ferdl) und Panini Grill. Die weiteren, nämlich Cocobello, Mar y sol und Rembetiko sind Dauergäste und teilweise von bekannten Gastronomen geführt.

 

Adresse und Öffnungszeiten: 

U1 Donauinsel, Ausgang „Am Hubertusdamm“ 

Alle Lokale haben bei Schönwetter von 13:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.  

 

Weiterführende Links: 

Website: http://copabeach.wien/  

Instagram: https://www.instagram.com/copabeachwien/ 

Facebook: https://www.facebook.com/CopaBeachWien/
 

CopaBeach

CopaBeach

 

CopaBeach

CopaBeach

 

CopaBeach

CopaBeach

 

CopaBeach

CopaBeach

 

CopaBeach

CopaBeach

City Garden im Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel 

 

In der Innenstadt, nämlich im 3. Bezirk (O-Linie Haltestelle „Neulinggasse“ – von der Oper Richtung St. Marx) befindet sich das Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel. Der Name ist lang, aber daran erkennt man auch, wie geschichtsträchtig das Hotel ist. Von 1850-1918 befand sich dort nämlich das Militär-Reitlehrer-Institut und war eine Ausbildungsstätte für Reitlehrer für die Armee. Von 1918 bis 1921 wurde die Reithalle zum „Eos Lichtspieltheater“, einem der größten Kinos von Wien, umgebaut. In den 1920er Jahren begleitete ein 60-köpfiges Orchester die von bis zu 1.000 Besuchern gespielten Stummfilme. In den 30ern begann die Zeit der Tonfilme, weshalb das Kino umgebaut wurde. Bis zu einem Bombenangriff 1944 fasste das Kino 1.200 Besucher. Die ehemalige Reitschule wurde 1986 abgerissen. Jetzt befindet sich dort obengenanntes Hotel, ein Teil der Marriott-Hotel-Gruppe.
 

Im 2.000 m2 großen Urban City Garden, dem vorgelagerten Garten des Hotels, kannst du jeden Mittwoch von 17:00-22:00 Uhr bei coolen Beats und fancy Cocktails chillen. Es ist wirklich sehr gemütlich, es gibt genügend Sitzgelegenheiten und auch Schattenplätze, sollte es einmal sehr heiß sein!  
 

Und wer Lust auf ein gemütliches Chill&Grill hat, kommt hier ebenfalls auf seine Kosten: bis September 2017 (jeweils Donnerstag bis Sonntag, 17:00 bis 22:00 Uhr) gibt es im Urban City Garten ein All You Can Eat-Buffet mit saftigen Fleisch- und Fischspezialitäten, knackigen Salaten, abwechslungsreichen Beilagen und Saucen & Dips.

 

Adresse und Öffnungszeiten: 

Ungargasse 60, 1030 Wien 

Jeden Mittwoch, 17:00 bis 22:00 Uhr

 

Weiterführende Links: 

Website: http://www.marriott.de/hotel-restaurants/viese-imperial-riding-school-renaissance-vienna-hotel/city-garden/5175532/home-page.mi 

Instagram: https://www.instagram.com/imperial_renaissance_hotel/  

Facebook: https://www.facebook.com/urbancitygarden 

 

City Garden

City Garden

 

City Garden

City Garden

City Garden

City Garden

 

City Garden

City Garden

 

City Garden

City Garden

 
 
Wo gehst du am liebsten auf einen After-Work-Drink? Lass es mich in den Kommentaren wissen! 🙂